Offizielles Statement zum Spiel FoXRaiD Army gegen Team CRYPTIC

Geschrieben von NANEX 1. Juli 2019 in Turniere

Wir erkennen an, dass bei entsprechender Auslegung des 99liga Regelwerks bei dem Spiel in der 99Liga zwischen FoXRaiD Army und Team CRYPTIC (https://csgo.99damage.de/de/leagues/matches/498250-team-cryptic-vs-foxraid-army) alles korrekt abgelaufen ist. So ganz fair finden wir es trotzdem nicht, weshalb wir den Vorfall kurz kommentieren wollen.

Allerdings wollen wir eine klare Grauzone der Regeln kritisieren: Der Termin wurde von einem Admin um 18:17 bestätigt, unser Team hat sich auf diese Entscheidung verlassen. Wenn man nun 2 Stunden später plötzlich liest, dass der Admin die Entscheidung einfach „revidiert“ so handelt es sich nach Punkt 1.E.I um einen Sonderfall und somit hat natürlich die Liga-Administration das letzte Wort. Die einzige Frage, die ihr euch stellen solltet ist: Ist diese Entscheidung tatsächlich verhältnismäßig und vor allem fair beider Teams gegenüber?

Insbesondere das Beharren von Team CRYPTIC auf genau einen Termin finden wir keinen fairen Zug, welcher indirekt belohnt wird. Denn es war von Anfang an klar, dass es an dem Wochenende für Army zeitlich schlecht aussieht. Somit wurde indirekt der Default-Termin forciert, die Wahl zwischen Samstag und Sonntag ist also eine zwischen Pest und Cholera. Im Regelwerk steht, dass das Beharren auf den Default-Termin nicht gestattet ist, warum ist dann das Beharren auf einen anderen nicht gehenden Termin schon gestattet? Dieses führt fast automatisch zum Default-Termin. Dass so ein unsportliches Verhalten nicht nur toleriert sondern unterstützt wird können wir nicht nachvollziehen.

Wir möchten dazu eine klare Position beziehen und finden, dass die getroffene Entscheidung der Liga-Administration nicht mit dem konkreten Vorfall im Verhältnis steht. Insbesondere finden wir auch, dass das Team FoXRaiD Army nachteilig behandelt wurde. Gleichzeitig möchten wir das 99liga Team dazu anregen, die Sonderfallregelung zu überarbeiten und zu konkretisieren, damit ein solcher Vorfall zukünftig neutral behandelt werden kann. Und auch sollte der Teil mit dem Beharren auf den Default-Termin (6.A.IX) angepasst werden – oder ganz gestrichen. Dieses Beispiel zeigt in unseren Augen starke Schäwchen auf.