FoXRaiD Gaming dominiert die ESL 5on5 Open

GESCHRIEBEN VON N3TZW3RG 7. März 2018 in Turniere
Post thumbnail

Wie viele sicher schon über unsere Livestreams und Twitter mitbekommen haben, hat unser Main-Team aktiv und höchst erfolgreich an der ESL 5on5 Open League Spring 2018 Europe teilgenommen. Wir möchten euch hier die Ergebnisse in der Gruppe I präsentieren.

Im Prinzip war die ESL 5on5 Open das erste große Turnier, an dem unser neues Main-Team FoXRaiD Gaming teilgenommen hat. Die Liga ist in 65 Gruppen mit je 6 Teams eingeteilt, und alle Spiele werden im BO3 Modus gespielt – wer als erstes zwei Karten für sich entscheiden kann, gewinnt das Spiel und erhält 3 Punkte. Die Spiele der 5on5 Open werden grundsätzlich immer dienstags um 20 Uhr ausgetragen.

Am 23. Januar sollte das Team um Joel ‚c0mmi‘ sein erstes Official unter unserem Logo bestreiten, der Gegner war niemand geringeres als der eingetragene Verein Wild Play. Dieses erste Spiel wurde allerdings nicht ausgespielt, da die Gegner nicht erschienen sind – somit erhielt Gaming einen Def-Win und standen mit 32-0 Runden auf dem ersten Platz der Gruppe I.

Dass das nicht wirklich etwas aussagt, ist uns natürlich bewusst, und deshalb warteten wir gespannt auf den zweiten Spieltag, an dem wir uns gegen das damalige Team Minimalisticx (jetzt Burning Foxes) behaupten mussten. Wir gewannen 16-11 (6-9) auf Mirage und 16-7 (12-3) auf Inferno, damit wurde die dritte Karte Cache gar nicht gespielt und konnten einen 2-0 Sieg verzeichnen. Damit konnten wir den ersten Platz erfolgreich verteidigen, hatten aber noch drei Spieltage vor uns.

Am dritten Spieltag hatten wir einen harten Brocken vor uns, es ging gegen das PENTA Sports Community Team PENTA Lions. Die Löwen waren die einzigen, welche uns in der 5on5 Open eine Map abnehmen konnten, trotzdem gewannen wir die Begegnung mit einem hart umkämpften 2-1. Den Anfang machte Inferno, diese Karte konnten wir dominant mit 16-6 (12-3) für uns entscheiden, doch dann ging es auf Cache. Obwohl wir auf der in Tschernobyl angesiedelten Karte eine solide 9-6 CT-Hälfte hinlegten, stand PENTA nach dem Seitenwechsel einfach zu sicher und gewann die Map knapp mit 16-13. Zum ersten Mal in dieser Saison der 5on5 Open ging es für uns auf die Decider-Map, in die ehemalige marokkanische Hauptstadt Marrakesch – bekannt unter dem Namen de_mirage. Wie schon zuvor Cache war es auch hier ein relativ knappes Spiel, welches wir nach einer starken zweiten Hälfte 16-11 (7-8) für uns entscheiden konnten. Auch wenn wir eine Map abgeben mussten standen wir auch am dritten Spieltag ungeschlagen auf dem ersten Platz.

Unser letztes Match bestritten wir am vierten Spieltag gegen die Stiere von Limited-Awareness. Nachdem wir auf Cobblestone die erste Hälfte als Anti-Terroristen mit 12-3 sehr hoch gewannen, war der Map-Sieg schon fast ein Selbstläufer – auch wenn man das in Counter Strike nie sagen sollte. Als zweite und auch letzte Karte ging es mal wieder auf Cache. Diese Partie war unglaublich spannend, es wurden alle 30 Runden ausgespielt. Wir konnten uns am Ende mit 16-14 (7-8) die Karte und damit den Gesamtsieg sichern.

Am fünften und letzten Spieltag sollten wir gegen das Team Havok spielen. Diese standen mit keinen erspielten Siegen (der einzige Sieg war ein Default Win, da Wild-Play e.V. zu deren Spiel nicht angetreten war) auf dem vorletzten Platz und wir waren zuversichtlich, die Gruppe I ohne Niederlage gewinnen zu können. Da Havok nicht zum Spiel erschien, mussten wir uns das gewünschte Ergebnis nicht mal erspielen, und somit gehen wir als Sieger der Gruppe I der ESL 5on5 Open in die Playoffs.

Hat hier jemand Playoffs gesagt?

Ja, es gibt Playoffs. Hier treten die vier besten Teams jeder Gruppe in einem großen Turnier mit 256 Teilnehmern an, mit Equipment im Wert von 500€ und einen Slot für die ESL Major League als Hauptpreis. Gespielt wird im Single-Elimination BO3 Modus. Für das Seeding ist die Gruppenplatzierung entscheidend, wir spielen beispielsweise als erstes gegen ein Team, welches in einer anderen Gruppe den vierten Platz erreicht hat. Dieses Spiel hat sogar bereits stattgefunden, die Gegner mit dem Namen BamJunge waren allerdings nicht angetreten. Somit stehen wir in der Runde der besten 128 und spielen am Dienstag, den 13.03.2018, gegen Bock zu Ballern. Das Ziel ist klar: der Sieg und damit der Verbleib in den ESL 5on5 Open League Spring 2018 Europe Playoffs!

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.