Demolition League Saison 2 Fazit

Geschrieben von JFCbam 27. Mai 2022 in Turniere

Hallo erstmal, mein Name ist Anton aka JFCbam und ich habe die Demolition League ins Leben gerufen. Hauptsächlich habe ich mich darum gekümmert, dass die Liga so lief, wie sie gelaufen ist. Im Voraus Danke, dass ihr euch die Zeit nehmt und mein Fazit zur zweiten Saison der Liga lest.

Nach der Saison ist vor der Saison

Auf eine Karte gesetzt:

Noch während die erste Saison im vollem Gange war, bekamen wir ein Angebot die nächste Saison auf einer anderen Plattform auszutragen. Das Angebot war verlockend, doch der Vertrag kam nicht zu Stande. Leider haben sich durch die Unklarheit die Vorbereitungen für die zweite Saison verzögert. Und wie augenscheinlich zu erkennen war bzw. ist, haben wir unsere Website nicht wirklich verbessern können. Zwar haben wir das Design geändert, aber, wie vor allem die zweite Spielklasse erfahren musste, die Website ist nicht auf dem Stand der Technik. Da eben lange nicht klar war, auf welcher Plattform die Saison ablaufen würde, war eine Einbindung, wie sie zum Beispiel 1hp auf ihrer Website hat, in kurzer Zeit nicht herstellbar.

Zum Ablauf der zweiten Saison der Demolition League

Wie auch schon in der ersten Saison, war der Start in der zweiten Saison ein voller Erfolg: 20 Matches wurden insgesamt gespielt, davon nur 2 ohne Cast. Wie auch im letzten Fazit erspare ich euch eine Aufzählung der einzelnen Spieltage.

Generelles:

Wir haben uns stark vergrößert: Haben wir die erste Saison noch grade so die 20 Teams zusammenbekommen, haben wir in der zweiten Saison 48 Teams und somit eine deutliche Steigerung gehabt. Dadurch war es uns auch möglich, eine Aufteilung in zwei Spielklassen durchzuführen, um allen Teams möglichst den Spielspaß zu erhalten.

Dabei haben Teams aus der ersten Saison einen festen Slot in der ersten Spielklasse bekommen. Im Nachhinein war das für manche Teams  aber nicht die optimale Lösung, da Sie anhand unseres Ranking in die zweite Spielklasse gehört hätten. Das unser Ranking insgesamt gesehen sehr gut war, aus den Top 8 Teams waren 7 in den Playoffs. Aber macht euch gerne selber ein Bild: Bestätigte Teams

Play-offs:

Die Play-offs umfassten diesmal mehr Spiele und waren dadurch auch länger. Leider sind die Spieltermine ein bisschen an den Teams vorbeigegangen, wodurch wir ein paar Anpassungen durchführen mussten.

Das erste Mal haben wir den Stream der Play-offs selbst produziert. Am Anfang war es noch ein wenig holprig, aber mit jedem Tag haben wir die Qualität erhöht und zum Finale hin lief die Produktion wie geschmiert.

Sponsoring:

Gear4Gamers meldete sich schon während der Play-Offs der ersten Saison bei uns. Wir fanden sofort einen gemeinsamen Nenner und konnten somit schnell einen Sponsoring Vertrag abschließen. Das Sponsoring verwendeten wir für Lizenzen des Lexogrine HUD Managers, den wir allen interessierten Castern zur Verfügung stellen konnten. Ziel war es, ein einheitliches qualitativ höherwertiges Erscheinungsbild der Streams zu erzeugen. Dies hat einiger Maßen gut funktioniert, die Teilnahme der Caster an diesem Angebot war eher verhalten, dazu gleich mehr.

Caster:

Aus der letzten Saison hatten wir schon einige Caster, die mit der Liga und dem Ablauf vertraut waren. Im Laufe der Saison kamen noch  einige Weitere hinzu. Leider war es für uns, aber auch für alle anderen, diese Saison schwierig, Caster zu finden, die im besten Fall auch Zeit haben. Dies lag meiner Meinung nach daran, dass 99damage die Spiele der zweiten Division seltener übertrug. Und natürlich ist das Übertragen dieser Spiele aufgrund der höheren Einschaltquoten reizvoller. Hinzu kam, dass einige Caster durch Uni etc. verhindert waren. Insgesamt hatten fast 24 von 109 Begegnungen keinen Stream, was leider fast jedes 4. Spiel war.

Frust:

Wir und vor allem ich stecken sehr viel Zeit in die Liga. Diese Saison habe ich meine Arbeitszeit über weite Teile der Saison genau notiert. Am Ende der Saison steht eine durchschnittliche Arbeitszeit von 60 Stunden pro Woche. Gerechnet auf 12 Wochen, die die Saison mit Vor- und Nachbereitung gedauert hat, sind das 720 Arbeitsstunden, die wir in die Liga freiwillig gesteckt haben. Um sich das noch besser vorstellen zu können: Mit meinem Stundenlohn von 15€ hochgerechnet sind das potentiell 10.800 €. Hinzu kommt noch das Preisgeld von 550€, welches ich auch aus meiner Tasche zahle. Addieren wir noch die monatlichen Kosten für Website, Software etc. sind es insgesamt knapp 12.000€, die uns diese Saison „gekostet“ hat.

Den  Verlust nehmen wir gerne in Kauf, um unseren Teil zum Amateur-Bereich beizutragen. Und natürlich ist es ein absolut utopisches Ziel, irgendwann vielleicht mal weniger Verlust oder sogar Gewinn zu machen. Deshalb ist es uns umso wichtiger, von den Teilnehmern, Castern  und Zuschauern positive Rückmeldungen zu bekommen. Und auch wenn es nur ein „Danke“ ist, es motiviert einen unwahrscheinlich. Kritik in Form von konstruktivem Feedback ist für uns essentiell.

Es gab diese Saison einige schwere bis sehr schwere Entscheidungen zu treffen, und zum Teil haben wir uns auch falsch entschieden. Ich habe bei einigen Entscheidungen noch Nächte lang darüber nachgedacht und mich verflucht, dass ich es nicht besser oder klarer gemacht habe. Das zerrt an einem.

Natürlich gibt es auch Entscheidungen, die nicht in dem Sinne sind, wie sie ein Team gerne haben möchte – und dann darf man natürlich auch Kritik äußern. Aussagen wie „Wenn das nicht geändert wird, dann verlassen wir die Liga und das sieht dann nicht gut aus für euch…“ sind einfach nur enttäuschend und uns sehr respektlos gegenüber.

Mich persönlich hat diese Saison sehr frustriert. Es war eine anstrengende Zeit, die durch manche Menschen nur noch anstrengender gemacht wurde. Die Motivation, eine weitere Saison auf die Beine zu stellen, war im Keller. Ich war nach dem Finale einfach nur noch froh, dass es vorbei war.

Danke:

Natürlich muss man auch mal „Danke“ sagen. Gleich vorweg, wenn ich jemanden vergesse: es tut mir leid und ich bedanke mich auch bei dir 😉

Zu erst einmal ein fettes Dankeschön an meine Kollegen H0liD4y und  N3TZW3RG. Vor allem H0liD4y hat mir bei der Terminfindung sehr unter die Arme gegriffen.

Die Vorlagen für die Grafiken hat, wie schon letzte Saison, Henske gemacht, der zwar auch wenig Zeit hatte, sich trotzdem diese genommen hat.

Alez hat das HUD bereitgestellt, welches wir in Lexogrine genutzt haben.

Ein riesen Dank geht an TheHotz: Er hat sich dafür entschieden, die erste Division der Demolition League auf 1hp zu covern. Damit hat er uns nicht nur Arbeit abgenommen, sondern auch den Spielern ermöglicht, ihre Stats der Welt präsentieren zu können.

Auch möchte ich mich bei allen Spielern, Teams und vor allem den Castern bedanken, die sich die Zeit genommen haben die Liga Matches zu übertragen. Besonders ein Dank an alle Caster der Play-Offs: kleinKirby, cLockHQ, GismooooTV, W4lDi96 und Alez.

Auch ein Dank an JustCast.org das wir eine eigenen Kategorie bekommen haben.

Zukunft:

Aktuell kommt immer wieder die Frage auf, wann es die nächste Saison geben wird. Das Feedback, welches ihr uns gegeben habt, ist, dass wir nicht mehr parallel zur 99Liga laufen sollen. Das kann ich komplett nachvollziehen. Daraus folgen quasi zwei Zeitfenster, Winter (Nov. – Jan.) oder Sommer (Mai – Aug). Nachdem wir die Saison erst im April abgeschlossen haben, ist ein Start im Sommer sehr stressig und für unser kleines Admin-Team schlichtweg nicht möglich.

Deshalb wird die 3. Saison wenn erst im Winter dieses Jahres stattfinden. Um die Wartezeit nicht zu langweilig zu gestalten, wird es allerdings ein oder zwei Sommer-Specials geben.

— TODO —

Eine Lösung für das Problem der fixen Kosten (also nicht die Hochrechnung der Arbeitszeit) wäre natürlich, eine kleine Teilnahmegebühr zu erheben. Davon haben wir bis jetzt aber abgesehen, da es auf einige Teams abschreckend wirkt. Eine weitere Überlegung ist, den Preispool mit den Einnahmen von Twitch aufzustocken. Somit würde ein kleinerer Preispool als Basis dienen, der aber durch die Unterstützung von Teilnehmern und Zuschauern wachsen kann. Lasst mich gerne wissen was ihr dazu denkt!